Foßbsche

Rundherum im ganzen Land
werden wir Böhlener "Foßbsche" genannt.
"Foßbsche" zieht man an die Füße an,
sie sind bequem und halten warm.
"Foßbsche" sind eine "Art" Schuhe, die aus Stoffresten gemacht,
sie eignen sich für alle Gelegenheiten, für Tag und für die Nacht.
Wir Böhlener haben sie so lieb gewonnen,
deshalb haben wir diesen Spitznamen bekommen.

 

Helau!

 Der Ruf „Helau“ ist in vielen Karnevalshochburgen verbreitet. Über seine Entstehung gibt es zahlreiche Erklärungsversuche.
Am Niederrhein soll das „Helau“ einmal ein Hirtenruf gewesen sein. Eine weitere Erklärung leitet „Helau“ von "Halleluja" ab.
Manche behaupten auch, dass „Helau“ auch „Hölle auf“ oder „hel auf“ (germanische Göttin der Unterwelt, hieraus hat sich Hölle entwickelt) bedeuten kann, denn
Karneval wird ja schon seit sehr langer Zeit gefeiert, um den Winter und die bösen Geister, die bei der Öffnung der Hölle auf die Erde kamen, zu vertreiben.